Biozide

Wissenswertes über die Verwendung von Bioziden

Auf die Verwendung von Bioziden ist, wann immer möglich, zu verzichten.

(Zitat: VDI 2047-2, Ausgabe Januar 2019, Seite 5, Punkt 5.3)

 

Dieser wichtige Grundsatz ist ein Leitwert, den wir vertreten. Denn beim Einsatz von Bioziden gilt: Viel hilft nicht viel!

Was ist ein Biozid und warum sollten Sie es einsetzen?

Biozid ist ein Oberbegriff für Chemikalien, die zur Bekämpfung oder Hemmung lebender Organismen gedacht sind. Besonders Bakterien der Gattung Legionella und Pseudomonas aeruginosa führen zu Problemen in wasserführenden Systemen, die auch dem Menschen gefährlich werden können.

Auch kann es ohne den Einsatz von Bioziden zur Bildung von Biofilmen kommen, die ferner zur sogenannten Biokorrosion führen können. Die schützende Schleimschicht eines Biofilms wirkt nämlich wie ein Schutzschild für die darunter liegenden Bakterien und hindert unter Umständen die Wirkungskraft von Bioziden. Weitere negative Auswirkungen können z.B. verstopfte Rohrleitungen oder Werkstoffschädigungen sein.

Ohne den Einsatz von Bioziden kann es zu einem ungehinderten, biologischen Wachstum kommen. Für den Menschen spielt insbesondere das Vorhandensein von Legionellen eine wichtige Rolle, da diese große, gesundheitliche Probleme herbeiführen können. Wenn Legionellenhaltige Aerosole vom Menschen eingeatmet werden, können die Bakterien in tiefe Lungenabschnitte gelangen und dort Krankheiten auslösen.

JAWATECH®
mit Sicherheit die sauberste Lösung

Senden Sie uns eine Nachricht. Wir beraten Sie gerne!

Der richtige Einsatz von Bioziden schont die Umwelt und hilft Ihnen, Kosten einzusparen

Eine zielgerichtete, an die Anforderungen abgestimmte, Anwendung von Bioziden lässt Sie Geld sparen, schont das ganze System und die darin verbauten Materialien und begünstigt nicht die Bildung von Resistenzen.

Diese können entstehen, wenn Biozide über eine zu lange und häufige Anwendungsdauer eingebracht werden und die Bakterien sich an den Stoff allmählich anpassen und gewöhnen. Pseudomonas aeruginosa ist beispielsweise ein weit verbreiteter Krankenhauskeim, der gegen mehrere Antibiotika bereits resistent ist.

Werkstoffschädigungen sind eine weitere Folge einer unbedachten Behandlung mit Bioziden, denn eine zu hohe Wirkstoffkonzentration oder auch eine zu lange Verweilzeit im System können Schäden hervorrufen, dazu zählen beispielsweise auch Korrosionserscheinungen.

Wir nehmen uns Zeit, beraten Sie gerne und ausführlich über den Einsatz unserer Biozid-Produkte und wie diese anzuwenden sind. Wir bieten Ihnen eine Auswahl an wirksamen Bioziden, mit ausgezeichnetem Desinfektionsverhalten, die sparsam verwendet werden können und trotzdem höchst effektiv arbeiten und dabei die Umwelt schonen.